Qualitätsprüfung als integraler Bestandteil der Fertigung

Die Fertigung von anwendungs- und kundenspezifischen Infrarotobjektiven erfordert eine hohe Sorgfalt, um die Kundenanforderungen bestens zu erfüllen. Selbstverständlich prüfen wir jedes gefertigte Objektiv nach der Fertigung und vor der Auslieferung. So können sich Kunden auf die Qualität verlassen.

Siemensstern in Falschfarbendarstellung

Anwendungsnahe Prüfung von Objektiven und optischen Systemen

Bereits in der Entwicklungsphase haben wir die Qualitätsprüfung in Blick. So werden gemeinsam mit dem Kunden Qualitätsprüfkriterien während der Entwicklung festgelegt.

Jedes einzelne gefertigte Objektiv unterliegt einer sorgfältigen Prüfung. Zu den grundlegenden Prüfungen der Abbildungsqualität gehört der Einsatz von Auflösungscharts oder Balkentargets. Ebenso verfügen wir über die Möglichkeit zur Messung der MTF (Modulations-Transfer-Funktion) des optischen Systems. Je mehr die Optik auf Detektor und Anwendung maßgeschneidert ist, desto wichtiger ist die Ausrichtung der Prüfung am späteren Einsatz. Parameter und Maßzahlen für Qualität können für jeden Typ optischer Systeme mit dem Kunden gemeinsam festgelegt werden. Unsere Erfahrung fließt in alle Qualitätsprüfungen unserer Objektive ein.

Gerne stellen wir Ihnen ein Zertifikat mit den Ergebnissen unserer Prüfung zur Verfügung.
Gemeinsam mit unseren Zulieferpartnern und Komponentenfertigern evaluieren wir die Prüfergebnisse. Durch ständige Überwachung des Fertigungs- und Prüfprozesses, eigene Optimierungen und konsequente Rückmeldungen an unsere Zulieferer erreichen wir eine stetige Verbesserung unserer Produkte.

Übrigens bieten wir gerne auch Prüfungen und anwendungsspezifische Tests von optischen Systemen als unabhängigen Service an. So können wir Sie zu technischen Möglichkeiten, Alternativen oder gegebenenfalls auch Limitierungen beraten. Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Es berät Sie: Dr. Florian Langhojer | Tel.: +49 6201 65040-27