ARGOS – Prüfsystem zur Qualitätssicherung optischer Oberflächen

Aufbruchstimmung in der Optikfertigung!

ARGOS 2 ist die systematische Weiterentwicklung des etablierten Oberflächenprüfsystems und bietet Ihnen:

  • mehr Flexibilität zur Prüfung von Linsen mit extended depth of field EDOF
  • generelle Robustheit
  • Benutzerfreundlichkeit durch Drop-down-Menü-Bedienung mit eigenen Zeichnungsnummern

ARGOS 2 surface inspection system

Prüfen von Linsen, Asphären, Planoptiken und Filtern

Das neue objektive und computergestützte Prüfverfahren ist schnell und ermöglicht eine genaue Hundertprozent-Prüfung. Das erlaubt dem Hersteller, die Produktqualität kontinuierlich zu überwachen und gegebenenfalls gezielt einzugreifen. Die Prüfung optischer Oberflächen, plan und gekrümmt, wird objektiviert:

  • ARGOS 2 liefert eine genaue und reproduzierbare Gut-/Schlecht-Beurteilung mit Testbericht auf Knopfdruck
  • Prüfung nach ISO 10110‑7 und ISO 14997
  • nahtloser Übergang zu Industrie 4.0 durch eine auch für Statistiken verfügbare Datenablage
  • reduzierter Ausschuss ermöglicht schlanke Produktion

ARGOS prüft eine Vielzahl gängiger Prüflinge von ca. 2 bis 45 mm Durchmesser oder ca. 40 mm Seitenlänge. Die Oberflächenerkennung analysiert kleinste Defekte im laufenden Produktionsprozess. Sie zeigt und bewertet Löcher und lange Kratzer bis zur kleinsten Gradzahl 0.0025. Zu den erkennbaren Oberflächenunvollkommenheiten gehören zudem auch Wischer, Beschichtungsdefekte wie z.B. Spritzer, Orangenhaut, Graufärbung/Trübung und Randaussprünge. Eine Vielzahl von Materialien kann geprüft werden: alle gängigen optischen Gläser, beschichtete Optiken, Infrarotoptiken, Spritzgussoptiken, Spiegel und polierte Metalle.

Das neue Gerätedesign von ARGOS 2 vereint Robustheit, Bedienkomfort und Funktionalität. Das intuitive Nutzerinterface ermöglicht eine Auswahl der Zeichnungsnummer per Drop-down-Menü, das alle Messparameter automatisch einstellt und eine schnelle chargenweise Prüfung ohne Einrichtzeiten erlaubt.

Die neuartige EDOF-Technologie erlaubt das Scannen mehrere Ebenen und die automatische Auswertung gekrümmter und komplexer Oberflächen. Auch eine kombinierte Prüfung von Ober- und Unterseite, sowie eine auf Blasen und Einschlüsse im Volumen ist auf Anfrage machbar.
Dabei ist die Prüfbarkeit abhängig von der Geometrie des Prüflings, genauer von freiem Durchmesser D und Krümmungsradius R. Von einer Prüfbarkeit kann als Faustregel bei einem Verhältnis D/R<1 ausgegangen werden. Für höhere Werte von D/R empfiehlt sich die Untersuchung von Testmustern. Die mögliche Sonderausstattung umfasst ein Autofokussystem, EDOF, die Staubentfernung "Flow" mittels integrierter Luftdüse, die Kalibrierprobe und verschiedene Scanoptionen mit Linear- oder XY-Tisch und multi-sample-Auswertung. Auch individuelle Anpassungen wie Mehrfachprüfungen, Sonderauswertungen und Automatisierungen übernehmen wir gerne, um Ihrem Produktionsprozess optimal zu entsprechen.

Weiterführende Informationen zu ARGOS

Präsentation: ARGOS 2 Prüfung optischer Oberflächen – neu gedacht und auf Knopfdruck

Produktblatt: ARGOS 2 zur Prüfung optischer Komponenten

Bedienungsanleitung

Anwendungsvideos

Veröffentlichungen

Kundenstimmen

Es berät Sie: Dr. Arno F. Warken | Tel.: +49 6201 650 40-16