business, augmented reality and future technology concept - businessman working with transparent smartphone and virtual screens projections

Realität erweitern, Komfort erzeugen.

AR und VR Anwendungen ermöglichen eine komfortable Darstellung von Informationen im Sichtbereich des Trägers. Die Darstellung von virtuellen Bildern und Inhalten wird oft mit intelligenten Bewegungssensoren kombiniert. AR und VR ermöglichen somit komfortableres Navigieren, effizienteres Arbeiten und intensivere Erlebnisse.

Die Einsatzbereiche von AR/VR Systemen sind vielseitig:

  • AR / VR Brillen: Industrie und Unterhaltung
  • Headup-Displays: Automotive, Motorrad
  • Headmounted Displays: Sport, z.B. Laufen und Fahrradfahren, Helmlösungen

Detail Augmented Reality Glass

Herausforderungen

Große Eyebox, kleiner Bauraum, hohe Bildschärfe, gute Farbwiedergabe, geringer Stromverbrauch, wenig Gewicht, günstige Fertigung, … Die Liste der Wünsche ist lang, aber kein System erfüllt alle Anforderungen gleichzeitig. Die einzelnen Spezifikationen beeinflussen sich untereinander, daher ist eine optimale Gewichtung für die Anwendung wichtiger Bestandteil zu Beginn der Entwicklung.

Das Optikdesign besteht meist aus nur wenigen optischen Elementen. Neben üblichen optischen Parametern und Fertigungstoleranzen werden bei der Optimierung spezifische Eigenschaften des menschlichen Auges einbezogen. Dies sind beispielsweise unterschiedliche Augenstellungen, die Akkommodationsfähigkeit oder der Bereich des scharfen Sehens (Fovea centralis).

Die schnelle Realisierung von Prototypen ist häufig notwendig, um die Spezifikation zu beurteilen. Optische, mechanische (häufig 3D-Druck) und elektronische Komponenten werden seriennah gefertigt und montiert.

Prüfung und Montage

Damit eine AR-Brille auch in Serienproduktion eine optimale Abbildungsqualität erreicht, ist eine Qualitätssicherung in der Fertigung notwendig.
In der Regel wird die Qualität der Einzelkomponenten (Eingangskontrolle) geprüft und der Justage- bzw. Montageprozess überwacht.
Für die Kalibration und Ausgangskontrolle von AR/VR Systemen werden Prüfstände realisiert, die die menschliche Wahrnehmung nachstellen.

USEE life

DIOPTIC bietet:

DIOPTIC ist Spezialist für optische Systeme. Wir unterstützen Sie bei Spezifikation, Entwicklung, Prototypenbau und Prüfung Ihrer AR oder VR Anwendung.

  • Definition der Spezifikationen
  • Optikentwicklung
  • Realisierung von Prototypen
  • Prüfaufbauten
  • Begleitung zur Serienfertigung

Es berät Sie: Dr. Florian Hudelist | Tel.: +49 6201 650 40-11

 

Projektbeispiele

Produktentwicklung, O-Synce Sports Visor, screeneye x